Pressemitteilung, 11.08.2021

Die Wahlen der Schulregionkonferenzen wurden durch das Bildungsministerium erneut verschoben. Ein genaues Datum für die Wahlen ist noch nicht bekannt. Aus diesem Grund ist es aktuell nicht möglich, den Landesvorstand der Landesschülervertretung, der auf Grundlage der Wahlen der Schulregionkonferenzen gewählt wird, neu zu wählen.

Dazu Landesschülersprecher Lennart-Elias Seimetz: „Dass die Wahlen nicht stattfinden können, ist äußerst bedauerlich. Sobald dies durch das Bildungsministerium erlaubt wird, müssen die Wahlen der Schulregionkonferenzen schnellstmöglich umgesetzt werden. Weiter kann ich nur an jeden Schüler und jede Schülerin appellieren: Lasst euch wählen und nehmt aktiv an der Gestaltung des Schullebens teil. Demokratie lebt von Partizipation und Demokratie muss gelebt werden!“

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.