Die Landesschülervertretung des Saarlandes fordert das Ministerium für Bildung und Kultur auf, die für den Abiturjahrgang 2022 geplanten Anpassungen des Lehrplaninhaltes möglichst zeitnah bekannt zugeben.

Lehrkräfte benötigen Zeit, um den Unterricht gegebenenfalls umzuplanen um  einen sinnvollen und adäquaten Unterricht sowie eine hohe Lehrqualität zu garantieren. Gleichzeitig wird dadurch vermieden, dass die Anpassungen in aktuell behandelten oder schon im laufenden Schuljahr behandelten Themen eingreifen und es möglich ist, dass diese trotzdem sehr ausführlich behandelt wurden. Dies würde die Unterrichtszeit für die prüfungsrelevanten Themen verkürzen.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.